Gefördert vom:
In Kooperation mit:

Bodenzeitung

Zielgruppe

Für Fami­lien mit Kin­dern ab 5 Jahre

Anzahl Personen

Unbe­grenzt

Bezug zu Werten und Wertebildung

Refle­xion von und Sen­si­bi­li­sie­rung für eigene und gemein­same Werte von Kin­dern und Eltern.

Arbeitsweise / Stichworte

Der Zugang zum Thema ist spie­le­risch, die Aktion lie­fert Gespräch­s­im­pulse und die Durch­füh­rung sollte im Team erfolgen.

Zusatzqualifikation nötig? Wenn ja - welche?

Eine Zusatz­qua­li­fi­ka­tion ist nicht erforderlich.

Methode
Materialien
  • Pla­kat
  • Stifte
  • Ver­schie­den­far­bige Klebepunkte
  • Evtl. Fotos, Gegen­stände oder kleine Mitbringsel
Zeitbedarf

Ca. 20 Minu­ten Vor­be­rei­tung plus Durchführung

Kosten

Ca. 10,- €

Ablauf / wesentliche Inhalte

Die Vor­be­rei­tung
Auf ein gro­ßes Pla­kat (ca. 4 qm) wird unter der Über­schrift “Was ist uns wich­tig?” eine Tabelle mit 3 Spal­ten und 6 Zei­len (es kön­nen jedoch auch mehr sein) gemalt. In die erste Zeile wer­den nun 6 Werte (bspw. Gerech­tig­keit, Fami­lie, Freund­schaft, Ehr­lich­keit usw.) eingetragen.

Durch­füh­rung
Das so vor­be­rei­tete Pla­kat wird auf dem Boden aus­ge­brei­tet. Auf Fes­ten, wenn es sich um eine öffent­lich­keits­wirk­same Aktion han­delt, wer­den nun Fami­lien ange­spro­chen und zum Mit­ma­chen und Aus­pro­bie­ren eingeladen.

In die mitt­lere Spalte kön­nen Eltern und Kin­der mit Kle­be­punk­ten bewer­ten, wie wich­tig ihnen der jeweils in der ers­ten Zeile ste­hende Wert ist. In die dritte Spalte der Tabelle kön­nen Eltern und Kin­der Sym­bole für den jewei­li­gen Wert malen. Die Kin­der kön­nen bereits in die Vor­be­rei­tung ein­be­zo­gen werden.

Vari­an­ten
Es kön­nen auch Sym­bole für die Werte auf­ge­malt und gemein­sam gedeu­tet und mit Kle­be­punk­ten bewer­tet wer­den (bspw. eine Waage als Sym­bol für den Wert Gerech­tig­keit in die dritte Spalte malen).

Die Boden­zei­tung kann auch gut ohne Eltern, nur mit Kin­dern, ein­ge­setzt werden.

Ein­drü­cke aus der Praxis

Literaturempfehlungen

Lite­ra­tur­liste Werte allgemein

Tipps für die Umsetzung

Ins­be­son­dere wenn die Aktion als Öffent­lich­keits­ar­beit auf Festen/Veranstaltungen etc. ange­bo­ten wird, hat sich die Durch­füh­rung durch min­des­tens zwei Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern bewährt – die Boden­zei­tung braucht ein Team. Neben der Per­son, die mit Kin­dern und Eltern an der Boden­zei­tung arbei­tet, sollte immer eine wei­tere Per­son Inter­es­sierte anspre­chen und erklä­ren, um was es geht.

Die Boden­zei­tung sollte, damit sie ihre Effekte voll ent­fal­tet, wirk­lich auf dem Boden lie­gen – nicht bspw. auf einem Tisch! Man kann sie auch für wei­tere The­men ein­set­zen. Die Aktion eig­net sich als öffent­lich­keits­wirk­same Maß­nahme auf Festen/Veranstaltungen etc., kann aber auch im klei­nen Kreis sehr gut durch­ge­führt werden.

Sonstiges / Anmerkungen
Ansprechpartner/Innen / Einrichtung

Pro­jekt­stand­ort Bay­ern
Müt­ter– und Fami­li­en­zen­trum Weil­heim e.V.
Augs­bur­ger Straße 4
82362 Weil­heim
buero@muetterzentrum-weilheim.de
Tele­fon 0881 — 497 42

Ansprech­part­ne­rin:

Nuria Weber­pals