Gefördert vom:
In Kooperation mit:
< zurück

Digitaler Familienalltag — unser Thema im Juni

(KCG) Digi­tale Anwen­dun­gen haben schon längst Ein­zug in den Fami­li­en­all­tag gehal­ten. Note­book, Tablet, Smart­phone und Co. benut­zen heute bei­nahe schon die Kleins­ten min­des­tens so selbst­ver­ständ­lich wie die Erwachsenen.

Je nach per­sön­li­chen Medi­en­nut­zungs­vor­lie­ben kann dabei ganz schön viel Zeit drauf­ge­hen oder ein­fach aus dem Blick gera­ten, wei viel Zeit man tat­säch­lich mit den digi­ta­len Medien ver­bringt. Anders­herum liegt in der selbst­ver­ständ­li­chen Nut­zung digi­ta­ler Anwen­dun­gen im All­tag mög­li­cher­weise auch ein enor­mes Poten­tial, den Fami­li­en­all­tag zu erleich­tern und dadurch die Chance auf gemein­sam genutzte Zeit in der Fami­lie zu erhö­hen. Denk­bar wären z. B. Zeit­er­spar­nis durch die Online-Vergabe von Ter­mi­nen bei Behör­den und bei guter Orga­ni­sa­tion gerin­ge­ren War­te­zei­ten oder ein digi­ta­ler Ein­kaufs­zet­tel, auf den in der Cloud jedes Fami­li­en­mit­glied Zugriff hat. Es gibt bestimmt einige Sze­na­rien, in denen digi­tale Anwen­dun­gen eine unter­stüt­zende Rolle ein­neh­men können.

Wir haben die vor kur­zem erschie­nene Stu­die “Digi­ta­li­sie­rung in deut­schen Haus­hal­ten. Wie Fami­lien mehr Qua­li­täts­zeit gewin­nen kön­nen” des BMFSFJ zusam­men mit McK­in­sey und Micro­soft zum Anlass genom­men und wid­men uns die­sen Monat der Digi­ta­li­sie­rung des Fami­li­en­all­tags, der Chan­cen, aber auch der Beden­ken, die die Durch­drin­gung des Lebens mit Apps und Co. bei vie­len her­vor­ruft. Wir freuen uns auf Eure Ansich­ten und Ideen!

02.06. Familie Computer

Foto: Robert Couse-Baker
2015-03-17 modern family
CC by 2.0
https://www.flickr.com/photos/29233640@N07/16852829182/