Gefördert vom:
In Kooperation mit:

Elternabend in der KiTa: Was uns in der Familie stark macht

Zielgruppe

Eltern von Kin­dern in Kindertagesstätten

Anzahl Personen
Bezug zu Werten und Wertebildung

Die­ser Eltern­abend will Eltern dafür sen­si­bi­li­sie­ren, Werte als kon­sti­tu­tiv für Grup­pen, Sys­teme, Fami­lien und Eltern­rolle wahr­zu­neh­men. Hierzu gehört auch der acht­same Blick auf das Kind sowie die Wahr­neh­mung und Wert­schät­zung der eige­nen Kom­pe­ten­zen und der des Kindes.

Arbeitsweise / Stichworte

Vor­trag, Ein­zel– und Grup­pen­ar­beit, Dis­kus­sion

Zusatzqualifikation nötig? Wenn ja - welche?

Die Kurs­lei­tung sollte eine/ein ausgebildete/ausgebildeter und erfahrene/erfahrener Familienbegleiterin/Familienbegleiter (mehr dazu z. B. bei der Gesell­schaft für Geburts­vor­be­rei­tung e. V. (GfG) unter www.gfg-bv.de) sein.

Methode
Materialien
  • Kärt­chen
  • Stifte
  • Stoff­säck­chen
Zeitbedarf

90 Minu­ten

Kosten

Ca. 40,- € für Bastelbedarf

Ablauf / wesentliche Inhalte

Ein­füh­rung
Hin­füh­rung auf das Thema mit dem Hin­weis auf die eigene Kind­heit der Eltern und die heu­tige Posi­tion zum Thema Werte in Fami­lien. Kur­zer Abriss des geschicht­li­chen Hintergrunds.

Werte sam­meln in der Gruppe
Impuls­fra­gen zu eige­nen Wer­ten füh­ren wei­ter ins Thema: “Wel­che Werte sind für mich per­sön­lich, für die Fami­lie, für die Gesell­schaft wichtig?”

Werte nie­der­schrei­ben
Die Gruppe schreibt alle Werte auf Kärt­chen, die dann vor­ge­le­sen wer­den (ent­we­der jeder die eige­nen oder eine Referentin/ein Refe­rent sam­melt alle Kärt­chen ein, die an eine Pinn­wand gehef­tet wer­den können).

Bil­dung von Klein­grup­pen
In Klein­grup­pen wird erar­bei­tet, was wir bei unse­ren eige­nen Kin­dern als wert­voll wahr­neh­men und was wir wert­voll bei uns als Mütter/als Väter emp­fin­den. Erzieherinnen/Erzieher und Referentinnen/Referenten wer­den ein­ge­la­den, mit­zu­ma­chen (als Mutter/Vater bzw. als Erzieherin/Erzieher, Referentin/Referent).

In der Klein­gruppe kön­nen die Werte selbst­be­wusst vor­ge­tra­gen wer­den. Sie kön­nen (in Form der Kärt­chen) in die aus­ge­teil­ten Säck­chen gesteckt und als Schatz mit nach Hause genom­men werden.

Grup­pen­ar­beit
Ver­gleich zwi­schen per­sön­li­chen und gesell­schaft­li­chen Werten.

Impuls­fra­gen der Kursleiterin:

  • Wie ver­mittle ich diese Werte?
  • Was hilft einem Kind, diese Werte ken­nen­zu­ler­nen und erleb­bar zu machen?
  • Was soll­ten Eltern beach­ten und vermeiden?
  • Ist es nega­tiv, wenn Werte nicht täg­lich vor­ge­lebt werden?
  • Wie kön­nen sich die Eltern bestärken?

Fazit
Mit Hilfe der Schatz­säck­chen kön­nen die Eltern bild­lich erle­ben, wel­che Werte ihre Fami­lien haben und wor­auf sie auf­bauen können.

Literaturempfehlungen

Lite­ra­tur­liste Werte allgemein

Tipps für die Umsetzung

Es sollte dar­auf geach­tet wer­den, dass viele Eltern mit die­ser Art von Grup­pen­ar­beit nicht ver­traut sind. Mög­lichst alle Teil­neh­men­den soll­ten sich betei­li­gen kön­nen, dabei muss aber auch auf die Pri­vat­sphäre der Eltern geach­tet werden.

Sonstiges / Anmerkungen
Ansprechpartner/Innen / Einrichtung

Pro­jekt­stand­ort Hes­sen
Fami­li­en­Ge­sund­heits­Zen­trum Neu­hof­straße e.V., Frankfurt/Main
Neu­hof­straße 32 H
60318 Frankfurt/Main
info@fgzn.de
Tele­fon 069 – 59 17 00

Ansprech­part­ne­rin­nen:

Thea Vogel und Bri­gitte Peterka