Gefördert vom:
In Kooperation mit:

Elternkurs: Was braucht mein Kind für eine gute Entwicklung (wertesensibilisierende Erziehung)?

Zielgruppe

Eltern in KiTa´s vor Ort

Anzahl Personen

8 bis 12 Personen

Bezug zu Werten und Wertebildung

Erzie­hungs– und Bezie­hungs­kom­pe­tenz der Eltern sol­len ins­ge­samt gestärkt wer­den. Wer­te­sen­si­ble Erzie­hung bedingt als grund­le­gende Hal­tung zum Kind: posi­tive Wert­schät­zung, Empa­thie, Respekt vor dem Kind und gegen­sei­ti­ger Respekt zwi­schen Eltern und Kin­dern, Ver­ständ­nis, eine warme, emo­tio­nale Bin­dung und ermu­ti­gende und lobende Haltung. 

Arbeitsweise / Stichworte

Nach einem kur­zen Input geht es ins­be­son­dere um die Bear­bei­tung von indi­vi­du­el­len Fra­gen und um gemein­same Lösungs­ver­su­che durch Gesprä­che und fach­li­che Beratung.

Zusatzqualifikation nötig? Wenn ja - welche?
Methode
Materialien
Zeitbedarf

3 x 1,5 Stunden

Kosten

Hono­rar­kos­ten der Referentin/des Referenten

Ablauf / wesentliche Inhalte

Nach einem all­ge­mei­nen Input zur Frage, was Kin­der brau­chen, um sich gut ent­wi­ckeln zu kön­nen, wer­den Eltern ermu­tigt, Fra­gen zu stel­len oder von sich und ihren Kin­dern zu erzäh­len. In der Runde geht es darum, gemein­same Lösungs­an­sätze zu erar­bei­ten, nicht um Rezepte!

Literaturempfehlungen

Erfor­der­lich sind grund­le­gende Kennt­nisse in der Ent­wick­lungs­psy­cho­lo­gie und zur Wer­te­bil­dung sowie wei­ter­hin Kom­pe­ten­zen in der Beratung.

Tipps für die Umsetzung

Wich­tig ist, dass eine Atmo­sphäre des Ver­trau­ens geschaf­fen wird, dann berich­ten Eltern auch sehr offen. Ebenso wich­tig sind all­tags­taug­li­che und lebens­nahe Beispiele. 

Stol­per­fal­len: Eltern erwar­ten manch­mal Rezepte für die Erzie­hung ihrer Kin­der („was mache ich wenn ….“) – oft müs­sen Pro­fil und Gren­zen von Bera­tung ver­deut­licht werden.

Sonstiges / Anmerkungen

Per­sön­li­che Bezie­hun­gen zu Eltern wir­ken meist posi­tiv oder indem im Rah­men des Kur­ses eine posi­tive Bezie­hung zu den Eltern ent­steht, wer­den bei Bedarf wei­tere Bera­tungs­an­ge­bote wahrgenommen.

Ansprechpartner/Innen / Einrichtung

Pro­jekt­stand­ort Rheinland-Pfalz

Katho­li­sche Fami­li­en­bil­dungs­stätte Bit­burg e.V.
Albach­straße 1
54634 Bit­burg
sekretariat@fbs-bitburg.de
Tele­fon 06561 – 7966

Ansprech­part­ne­rin:

Rose­ma­rie Neugrodda-Biehl