Gefördert vom:
In Kooperation mit:

Floßbau

Zielgruppe

Jugend­li­che ab 12 Jahren

Anzahl Personen

Maxi­mal 20 Personen

Bezug zu Werten und Wertebildung

In die­sem erleb­nis­päd­ago­gi­schen (Erlebnis-Pädagogik) Ange­bot geht es ins­be­son­dere darum:

  • Sich mit der Werte­the­ma­tik auseinanderzusetzen
  • Werte zu reflektieren
  • Bin­dung als einen wesent­li­chen Bestand­teil unse­rer sozia­len Bezie­hun­gen erleb­bar zu machen
  • Den Wert von Natur erleb­bar zu machen
Arbeitsweise / Stichworte

Erleb­nis­päd­ago­gi­scher Ansatz (s.o.), Team­work, Moti­va­tion, Refle­xion, Selbst­stän­dig­keit, Bedeu­tung der Natur, kör­per­li­che und hand­werk­li­che Her­aus­for­de­run­gen, Konfliktlösung

Zusatzqualifikation nötig? Wenn ja - welche?

Spe­zi­fi­sche Kennt­nisse Floßbau/Erlebnispädagogik

Methode
Materialien

Mate­ria­lien für den Floßbau

Zeitbedarf

5 Stun­den

Kosten

Hono­rar­kos­ten, abhän­gig von den Kooperationspartnern/-partnerinnen

Ablauf / wesentliche Inhalte

Erleb­nis­päd­ago­gi­sche Ange­bote in/für Grup­pen sind ins­be­son­dere dazu kon­zi­piert, die jun­gen teil­neh­men­den Men­schen auf unter­schied­lichste Weise zu unter­stüt­zen. Hierzu gehören

  • Sich in Grup­pen zurechtzufinden
  • Sich aus­ein­an­der­zu­set­zen und gemein­sam Pro­bleme zu lösen
  • Selbst­be­stim­mung und Orientierung
  • Umgang mit Ambi­va­len­zen und Widersprüchen
  • Etwas Neues auszuprobieren
  • Unter­stüt­zung zu geben und anzunehmen
  • Selbst­re­fle­xion und Selbsterfahrung

Die Tages­ak­ti­ons­struk­tur ist geprägt von Ritua­len, die als for­ma­ler Rah­men das soziale Mit­ein­an­der regeln, Ori­en­tie­rung und Gebor­gen­heit schaf­fen sowie Kom­mu­ni­ka­tion gestalten.

Nach der gemein­sa­men Pla­nung wer­den die Auf­ga­ben auf Grup­pen ver­teilt und die Flöße gebaut. Nach einer Test­fahrt und einer Regatta kann der Tag mit gemein­sa­mem Baden, Gril­len und einer Refle­xi­ons­runde beschlos­sen werden.

Literaturempfehlungen

Fischer, Torsten/Lehmann, Jens: Stu­di­en­buch Erleb­nis­päd­ago­gik. Ein­füh­rung in Theo­rie und Pra­xis, Stutt­gart 2008

Fischer, Torsten/Ziegenspeck, Jörg: Erleb­nis­päd­ago­gik: Grund­la­gen des Erfah­rungs­ler­nens, Bad Heil­brunn 2008

Geiß­ler, Uli/Rieger, Bir­git: Das große Ravens­bur­ger Natur-Spielebuch, Ravens­burg 2003

Güth­ler, Andreas/Lacher, Kath­rin: Natur­werk­statt Land­art. Ideen für kleine und große Natur­künst­ler, Baden und Mün­chen 2009

Hen­sel, Wolf­gang: Der große Ravens­bur­ger Natur­füh­rer. Tiere und Pflan­zen unse­rer Hei­mat, Ravens­burg 2010

Land­wehr, Kers­tin: Der große Natur­füh­rer für Kin­der: ent­de­cken, erken­nen, bestim­men, Ravens­burg. Ravens­burg 2007

Michl, Wal­ter: Erleb­nis­päd­ago­gik, Mün­chen 2009

Tipps für die Umsetzung
Sonstiges / Anmerkungen
Ansprechpartner/Innen / Einrichtung

Pro­jekt­stand­ort Mecklenburg-Vorpommern
DRK-Kreisverband Stral­sund e.V.
Trib­seer Straße 1
18439 Stral­sund
anmeldung_drk@gmx.de
Tele­fon 03831 — 70 38 75

Ansprech­part­ne­rin:

Sybille Janke