Gefördert vom:
In Kooperation mit:

Fortbildung: Wertebildung in der Kindertagesstätte

Zielgruppe

Päd­ago­gi­sches Fach­per­so­nal in Kindertagesstätten

Anzahl Personen

Bis zu 15 Personen

Bezug zu Werten und Wertebildung

Erzie­hung, Bil­dung, Wis­sen und Werte gehö­ren zusam­men. Ziel die­ser Fort­bil­dung ist, Erzie­he­rin­nen und Erzie­her für die Werte­the­ma­tik in Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen zu sen­si­bi­li­sie­ren, Refle­xion ihrer eige­nen und beruf­li­chen Werte im Kon­text gesell­schaft­li­cher Erwar­tun­gen an Kin­der­ta­ges­stät­ten und an die Arbeit des dort täti­gen päd­ago­gi­schen Per­so­nals sowie sowie Posi­tio­nen und kon­zep­tio­nelle Ansätze für die Pra­xis (Arbeit mit Kin­dern, Eltern und im Team) zu entwickeln.

Arbeitsweise / Stichworte

Vor­trag, Ein­zel– und Grup­pen­ar­beit

Zusatzqualifikation nötig? Wenn ja - welche?

Eine Zusatz­qua­li­fi­ka­tion ist nicht erforderlich.

Methode
Materialien
Zeitbedarf

3 Ein­hei­ten à 7 Stunden

Kosten

Hono­rar

Ablauf / wesentliche Inhalte

Aus­züge aus dem Cur­ri­cu­lum der Fortbildung:

  • Was sind Werte und was ist Wertebildung?
  • Auf­trag von Kindertagesstätten/Bildung in der KiTa
  • Werte ler­nen in Fami­lie und Schule
  • Wer­te­re­fle­xion für Erzie­he­rin­nen und Erzieher
  • Umset­zung in die Praxis
    • Werte/Wertebildung in All­tag und KiTa
    • Werte in der Koope­ra­tion mit Eltern
    • Werte an der Schnitt­stelle KiTa und Schule

Wei­tere Aus­künfte erteilt Nuria Weber­pals gerne auf Anfrage!

Literaturempfehlungen

Franz, Mar­git: Haupt­sa­che Wer­te­bil­dung. Mit Kin­dern Werte erle­ben und ent­wi­ckeln, Mün­chen 2010

Krenz, Armin: Wer­te­ent­wick­lung in der früh­kind­li­chen Bil­dung und Erzie­hung, Ber­lin, Düs­sel­dorf, Mann­heim 2007 (Früh­kind­li­che Bil­dung)

Malti, Tina / Per­ren, Sonja: Soziale Kom­pe­tenz bei Kin­dern und Jugend­li­chen. Ent­wick­lungs­pro­zesse und För­der­mög­lich­kei­ten, Stutt­gart 2008

Schä­fer, Gerd E.: Bil­dung beginnt mit der Geburt. Ein offe­ner Bil­dungs­plan für Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen in Nordrhein-Westfalen, Ber­lin, Düs­sel­dorf, Mann­heim 2007

Lite­ra­tur­liste Werte allgemein

Tipps für die Umsetzung

Es ist wich­tig, die Grup­pen­si­tua­tion zu beach­ten und der eige­nen Wer­te­sen­si­bi­li­sie­rung Zeit zu geben. Pra­xis­be­zug! Eben­falls sollte auch sehr genau auf die Stim­mung und Dyna­mik in der Gruppe geach­tet und viel Zeit für Refle­xio­nen gege­ben werden.

Sonstiges / Anmerkungen
Ansprechpartner/Innen / Einrichtung

Pro­jekt­stand­ort Bay­ern
Müt­ter– und Fami­li­en­zen­trum Weil­heim e.V.
Augs­bur­ger Straße 4
82362 Weil­heim
buero@muetterzentrum-weilheim.de
Tele­fon 0881 — 497 42

Ansprech­part­ne­rin:

Nuria Weber­pals