Gefördert vom:
In Kooperation mit:

Offene Erzählrunde

Zielgruppe

Eltern, Groß­el­tern, Familien

Anzahl Personen

Bis zu 12 Personen

Bezug zu Werten und Wertebildung

Das Erzäh­len ist ein kom­mu­ni­ka­ti­ves, die Phan­ta­sie und das Selbst­be­wusst­sein bil­den­des Ver­gnü­gen, das als sol­ches gepflegt und ver­mit­telt wird. Die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­form Erzäh­len lässt sich auch ohne Auf­wand in den Fami­li­en­all­tag inte­grie­ren, kann die­sen berei­chern und die Selbst­mit­tei­lung der Fami­li­en­mit­glie­der, ins­be­son­dere der Kin­der, unterstützen.

Erzäh­len und Zuhö­ren drü­cken aber auch Ver­trauen und Wert­schät­zung aus. Über das Erzäh­len und die gemein­same Situa­tion wer­den eben­falls kogni­tive und soziale Kom­pe­ten­zen geför­dert. Erzäh­len und Zuhö­ren stößt selbst­re­fle­xive Pro­zesse an.

Arbeitsweise / Stichworte

Offe­nes Erzähl­tref­fen. Es sollte eine Anlei­tung durch eine erfah­rene Erzählerin/einen erfah­re­nen Erzäh­ler und einer Pädagogin/einem Päd­ago­gen erfolgen.

Zusatzqualifikation nötig? Wenn ja - welche?

Eine Zusatz­qua­li­fi­ka­tion ist nicht erforderlich.

Methode
Materialien
Zeitbedarf

2 Stun­den (oder länger)

Kosten
Ablauf / wesentliche Inhalte

In ent­spann­ter Atmo­sphäre kön­nen die Teil­neh­men­den ihre ers­ten Schritte als Erzäh­le­rin oder Erzäh­ler wagen. Sie kön­nen eigene (erlebte und nicht erlebte) Geschich­ten erzäh­len oder Geschich­ten aus ihren liebs­ten Büchern aufgreifen.

Literaturempfehlungen
Tipps für die Umsetzung
Sonstiges / Anmerkungen
Ansprechpartner/Innen / Einrichtung

Pro­jekt­stand­ort Ber­lin
KREATIVHAUS e.V.
Thea­ter­päd­ago­gi­sches Zen­trum und Kul­tur– und Begeg­nungs­stätte
Fischer­in­sel 3
10179 Ber­lin
kontakt@kreativhaus-tpz.de
Tele­fon 030 — 238 09 13

Ansprech­part­ne­rin­nen:

Angela Gärt­ner und Krisz­tina Csörgei