Gefördert vom:
In Kooperation mit:

Übung Lebensbaum

Zielgruppe

Eltern und alle ande­ren Per­so­nen­grup­pen, die sich anhand die­ser Übung mit ihrer eige­nen Bio­gra­fie beschäf­ti­gen möchten.

Anzahl Personen
Bezug zu Werten und Wertebildung

Refle­xion der eige­nen Lebens­ge­schichte und der Ent­wick­lung per­sön­li­cher Werte.

Arbeitsweise / Stichworte
Zusatzqualifikation nötig? Wenn ja - welche?

Eine Zusatz­qua­li­fi­ka­tion ist nicht erforderlich.

Methode
Materialien

Flip­chart­pa­pier, Stifte

Zeitbedarf
  • Ein­zel­ar­beits­phase 30 bis 45 Minuten
  • Dis­kus­sion in Gruppe 1 Stunde
Kosten
Ablauf / wesentliche Inhalte

Die Teil­neh­men­den zeich­nen auf einen Papier­bo­gen einen Baum mit Wur­zeln, Stamm und Ästen.

In der anschlie­ßen­den Ein­zel­ar­beits­phase bear­bei­ten die Teil­neh­men­den anhand der Zeich­nung fol­gende Fragen:

Wur­zeln

  • Woher komme ich?
  • Was sind meine Wurzeln?
  • Was habe ich mitbekommen?
  • Wel­che Ereig­nisse haben einen gro­ßen Ein­druck hinterlassen?

Stamm

  • Wel­che Über­zeu­gun­gen, Nor­men und Wert­vor­stel­lun­gen habe ich von die­sen Wur­zeln mitbekommen?

Äste

  • Mit wel­chen gesell­schaft­li­chen Grup­pen fühle ich mich momen­tan verbunden?
  • Wel­che Grup­pen haben momen­tan Ein­fluss auf mein Leben?
  • Was ist positiv/negativ daran, zu die­sen Grup­pen zu gehören?

Danach kön­nen ein­zelne Teil­neh­mende, die dies möch­ten, der Gruppe ihren Lebens­baum vor­stel­len. In einer Grup­pen­dis­kus­sion kann dann über unter­schied­li­che Wert­vor­stel­lun­gen und die Aus­wir­kung auf das heu­tige Leben dis­ku­tiert werden.

Literaturempfehlungen

Gud­jons, H./Wagener-Gudjons, B./Pieper, M.: Auf mei­nen Spu­ren, Übun­gen zur Bio­gra­phie­ar­beit S. 320 — 321, Klink­hardt Ver­lag, Bad Heil­brunn, 1986

Tipps für die Umsetzung
Sonstiges / Anmerkungen

Erfah­rungs­ge­mäß möch­ten nicht alle Teil­neh­men­den ihre Ergeb­nisse in der Gruppe prä­sen­tie­ren, da hier auch sehr per­sön­li­che Fra­gen behan­delt werden.

Ansprechpartner/Innen / Einrichtung

DRK-Landesverband Saar­land e.V.
Wilhelm-Heinrich-Straße 7–9
66117 Saar­brü­cken
pallienr@lv-saarland.drk.de
Tele­fon 0681 – 500 42 44

Ansprech­part­ne­rin:

Rabea Pal­lien