Gefördert vom:
In Kooperation mit:

Wertekoffer Vertrauenssache

Zielgruppe

Kin­der, Jugend­li­che, Erwach­sene, Päd­ago­gin­nen und Päd­ago­gen, alle Men­schen von 5 bis 99 Jahre

Anzahl Personen
Bezug zu Werten und Wertebildung

Der Wer­te­kof­fer Ver­trau­ens­sa­che ist eine Samm­lung von Mate­ria­lien (Spiele, Bücher, CDs, Anlei­tun­gen für Spiele etc.), die auf unter­schied­lichste Wei­sen (von der spie­le­ri­schen Hand­lung bis zur direk­ten The­ma­ti­sie­rung) Bezug auf das Werte­thema neh­men und in der Arbeit mit Eltern und Kin­dern ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Diese Samm­lung von Tools macht es Prak­ti­ke­rin­nen und Prak­ti­kern ein­fa­cher, in ver­schie­dens­ten Situa­tio­nen und mit unter­schied­lichs­ten Ziel­grup­pen an das Werte­thema anzu­knüp­fen bzw. es bewusst zu machen.

Erzähle es mir und ich werde es vergessen.

Zeige es mir und ich werde mich erinnern.

Lasse es mich tun und ich werde es behalten.

Diese Gedan­ken zum Ler­nen (Kon­fu­zius, 500 v. Chr.) sind bis heute aktu­ell und haben uns inspi­riert, einen Wer­te­kof­fer zu ent­wi­ckeln, denn Wer­te­bil­dung kann Spaß machen!

Wir haben den Wer­te­kof­fer Ver­trau­ens­sa­che ent­wi­ckelt, weil Werte im (Lebens-)Gepäck (Kof­fer!) moti­vie­ren und Halt und Sicher­heit geben, die Beschäf­ti­gung mit Wer­ten immer die Frage beinhal­tet, was wirk­lich zählt im Leben und was jede/jeder tun kann, um gut und rich­tig zu han­deln und um die klei­nen Dinge, derer es bedarf, um gut zu han­deln, zu ler­nen und vor allem zu erfah­ren: kon­kret — prak­tisch — und lebensnah.

Die Ziele:

  • Wer­te­ver­mitt­lung prak­tisch erleb­bar zu machen und spie­le­risch umzusetzen
  • Aus­ein­an­der­set­zung mit Wert­vor­stel­lun­gen — Der Wer­te­kof­fer ist eine leben­dige Suche nach Antworten
  • In Gemein­schaft Spaß und Freude zu erle­ben und gemein­same Erleb­nisse zu haben
  • Von­ein­an­der und mit­ein­an­der zu lernen
  • Gemein­sam Zeit ver­brin­gen — ler­nen zuzu­hö­ren — sich auszutauschen
  • Schu­lung der Kommunikation
  • Ler­nen, über Gefühle zu sprechen
  • Ver­trauen zuein­an­der auf­zu­bauen und das Selbstvertrauen/Selbstwertgefühl zu stärken
  • Ler­nen, mit Kon­flik­ten umzugehen
  • Respekt vor Anders­ar­tig­keit und Anders­den­ken entwickeln
  • Toleranz/Abbau von Vorurteilen
  • Stär­kung des Fami­lien– bzw. Gruppenzusammenhalts
Arbeitsweise / Stichworte

Über unter­schied­li­che Mate­ria­lien für unter­schied­li­che Ziel­grup­pen und Situa­tio­nen Zugang zum Werte­thema eröffnen.

Zusatzqualifikation nötig? Wenn ja - welche?

Eine Zusatz­qua­li­fi­ka­tion ist nicht erforderlich.

Methode
Materialien

Der Wer­te­kof­fer Ver­trau­ens­sa­che kann aus­ge­lie­hen wer­den! Wei­tere Aus­künfte geben sehr gerne die u. a. Ansprechpartnerinnen.

Zeitbedarf
Kosten
Ablauf / wesentliche Inhalte

Der Wer­te­kof­fer Ver­trau­ens­sa­che beinhal­tet unter­schied­lichste Spiel– und Sport­ge­räte, Bücher, CDs und Anlei­tun­gen für Kennenlern-, Koope­ra­ti­ons– und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­spiele, dar­stel­lende Spiele und Out­door­spiele (Übungs­typ, Name der Übung, Alters­gruppe, Grup­pen­größe, Dauer, Ziel, Beschrei­bung, Mate­rial, Varia­tio­nen) sowie Mate­ria­lien für künst­le­ri­sches Gestal­ten. Zusätz­lich sind auch Spiele, Puz­zles etc. ent­hal­ten, die sich the­ma­tisch auf Werte bezie­hen. Je nach Situa­tion und Ziel­gruppe kön­nen Mate­ria­lien zum pass­ge­nauen Zugang zum Werte­thema in der päd­ago­gi­schen Pra­xis aus­ge­wählt werden.

Literaturempfehlungen
Tipps für die Umsetzung

Der Wer­te­kof­fer Ver­trau­ens­sa­che kann wie folgt ein­ge­setzt werden:

  • Als Leih­gabe für Kin­der­ta­ges­stät­ten, Schu­len, Mehrgenerationenhäuser
  • Für Pro­jekt­tage in Schu­len und Kindertagesstätten
  • Für Feste und Feiern
  • Für einen geson­der­ten Spieletag
  • Als ein­zel­ner Bau­stein im Erziehungsalltag
  • Zur Refle­xion im Team oder mit Eltern zum Thema Werte
Sonstiges / Anmerkungen
Ansprechpartner/Innen / Einrichtung

Pro­jekt­stand­ort Sach­sen
Arbeiter-Samariter-Bund Orts­ver­ein Neustadt/Sachsen e.V.
Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus Säch­si­sche Schweiz
Maxim-Gorki-Straße 11 a
01844 Neu­stadt
mgh@asb-neustadt-sachsen.de
Tele­fon 03596 – 60 47 10

Ansprechpartner/in:

Tho­mas Beier und Kers­tin Müller